Mahnwache Hamburg

Aufruf zum friedlichen Widerstand! Für Frieden! In Europa! Auf der Welt!

Schlagwort: Ukraine (Seite 1 von 6)

Dokumentation: „Krim. Der Weg in die Heimat“

Heute im alternativen Abendprogramm:

„Krim. Der Weg in die Heimat“

Ein Jahr nach der Wiedervereinigung der Krim mit Russland hat der russische TV-Sender Rossija 1 in einer Dokumentation die Vorgänge wiederhergestellt, die sich Ende Februar und Anfang März 2014 auf der Schwarzmeer-Halbinsel zugetragen haben.

Weiterlesen

STRATFOR: US-Hauptziel ist es Russland-Deutschland Bündnis zu verhindern

Das folgende Video ist eine 12 minütige Zusammenfassung des „The Chigcao Council On Global Affairs“.

In dieser Veranstaltung spricht der vorsitzende Direktor des US-Thinktanks „Stratfor“, George Friedman, unverblümt über Themen und Fakten, die generell als Spinnerei und Verschwörungstheorie abgetan werden.

An dieser Stelle sollte man den Organisatoren einen herzlichen Dank aussprechen, dass alle Europäer die wahren Absichten der US-Außenpolitik zu verstehen bekommen.

Dieses Video sollte sich jeder angesehen haben – es ist schockierend. Die gesamte Aufzeichnung ist hier zu sehen und die Zusammenfassung mit deutschen Untertiteln hier.

Hier ein ausführlicher Kommentar von Albrecht Müller von den NachDenkSeiten zu diesen Aussagen.

Facebook sperrt Großdemonstration in Berlin gegen Ukraine-Krieg

Aufruf auf Facebook

Aufruf auf Facebook

Hallo Freunde des Friedens,

ich will gar niemanden dazu anstiften an einer Demonstration teilzunehmen. Wie immer gilt sich selbst eine eigene Meinung zu bilden und selbst zu entscheiden wie man sich positioniert.

Dennoch möchte ich euch darauf aufmerksam machen, dass Facebook die Veranstaltungsseite „EILT / Notaufruf! Sturm/Sternmarsch auf Berlin … Deutschland raus aus dem Ukraine-Krieg! Von der Leyen stoppen.“ gelöscht hat. Und das nachdem sich bereits über 2.700 Menschen angemeldet hatten.

Am 28.02. sollte diese Demonstration vor dem Reichstag in Berlin stattfinden. Im Aufruf heißt es:

„Deutschland RAUS aus dem Krieg , die russische Antwort kriegen wir alle ab. Es gibt bei dieser einfachen Angelegenheit nichts auszugrenzen, egal ob Antifa, Pegida, Mahnwache, Linke , Rechte, marschiert zusammen, wir sind keine Partei! … ihr braucht Euch nicht zu lieben, ihr habt jetzt eine Bürgerpflicht: Denen da oben eine Grenze aufzuzeigen. Die brauchen einen Dämpfer und müssen mal wieder spüren, daß es Grenzen gibt für ihre Gier. Deutschland/EU/die Welt haben reichlich Probleme: wir steuern auf einen Währungs-Crash zu, auf TTIP, wir sind Spielball der USA. All das kann man später diskutieren. Auch wenn Du Dich von der USA beschützt fühlst, Demokratieabbau toll findest, CDU wählst, willst Du ernsthaft , daß Deutschland in den Krieg zieht? Ernsthaft? Willst Du dabei zuschauen? Auch Themen wie mehr/weniger Islamismus sind alles, aber nicht eilig und fungieren jetzt nur als Ablenkung. Direkt nach dem Auftritt von der Leyen bei der Illner bringt Lanz dieses Thema..das ist kein Zufall.“

Ich zumindest finde das unterstützenswert, und kann nicht verstehen was Facebook daran zu beanstanden hatte. Daher verbreite ich jetzt hier eine Bildkopie des Aufrufs aus dem Google-Cache.

Update 16:24 Uhr: inzwischen ist die Veranstaltung wieder zugänglich

Autor: Henrik

Obama bestätigt US-geführten Putsch in Kiew

ObamaUS-Präsident Barack Obama hat in einem TV-Interview bestätigt, dass der Staatsstreich in Kiew ein „US-Deal“ war.

Der russische Präsident Wladimir Putin sei von den Ereignissen in der Ukraine Ende 2013 und Anfang 2014 überrascht worden, „nachdem wir einen Deal zur Machtübergabe ausgehandelt hatten.“ Das sagte US-Präsident Barack Obama am 01.02.2015 im Gespräch mit Fareed Zakaria von CNN: „… Mr. Putin made this decision around Crimea and Ukraine – not because of some grand strategy, but essentially because he was caught off-balance by the protests in the Maidan and Yanukovych then fleeing after we had brokered a deal to transition power in Ukraine …”

Zum ausführlichen Artikel von Hans Springstein.

Poroschenko: neue Minister für die ukrainische Regierung

Wie Yahoo Australia berichtet plant die neue ukrainische Regierung drei nicht Ukrainer als Minister einzusetzen.

Dabei handelt es sich um folgende Personen und Ämter.

Als Finanzministerin wurde die US-Amerikanerin Natalie Jaresko eingesetzt. Jaresko ist eine langjährige Mitarbeiterin des US-State-Departments (US-Außenministerium), sowie Miteigentümerin und CEO der US-Investmentfirma „Horizon Capital“. Ihre Investmentfirma hat zusammen mit Goldman Sachs in den Jahren 2010 bis 2012 am sogenannten „Ukrainian Investment Forum“ teilgenommen, bzw. dieses mit organisiert, bei dem es um „erfolgreiche Privatisierungsrunden der ukrainischen Konzerne“ ging.

Natalie A. Jaresko, neue Finanzministerin der Ukraine

Natalie A. Jaresko, neue Finanzministerin der Ukraine

Als Wirtschaftsminister den Litauer Aivaras Abromavicius, Senior Partner von East Capital, einem schwedischen Hedge Fonts.

Als Gesundheitsminister den Georgier Alexander Kvitashvili der in der Regierungsperiode ab Januar 2008 als Gesundheitsminister Georgiens aktiv war.

Jetzt stellt sich die Frage: Warum gerade diese Personen? Und warum werden eigentlich nicht Ukrainer, von denen auch noch zwei aus der Privatwirtschaft kommen, in die Regierung berufen? Auf russischen Websites war zu lesen, dass Poroschenko ihnen extra per Präsidialanordnung die ukrainische Staatsbürgerschaft übergeben hat.

In wessen Interesse werden Sie das Land lenken?

Die USA haben definitiv strategische Interessen in dem Land was zu „Interessenkonflikten“ der neuen Finanzministerin führen wird. Außerdem sind sowohl die USA als auch Litauen NATO Länder und Georgien ist NATO Partner Land. Dies ist definitiv nicht gerade als Schritt der Entspannung zu sehen.

Nennen wir das Kind doch beim nahmen: Es wirkt als würde die US-Amerikanische Machtübernahme, die nach dem Sturz Janukowitschs bereits ersichtlich war (siehe Victoria „Fuck the EU“ Nuland, die die Regierungsmitglieder vorher ausgewählt hat) jetzt nur noch offiziell gemacht werden.

Autor: Henrik & Robin

Ältere Beiträge

© 2017 Mahnwache Hamburg

Theme von Anders NorénHoch ↑