Einladung zur 9. Hamburger Mahnwache

Liebe Besucher der Hamburger Mahnwache,

wieder haben wir eine anstrengende Woche hinter uns gebracht und freuen uns auf die kommende 9. Mahnwache für Frieden auf der ganzen Welt am Jungfernstieg. Seit einigen Wochen organisieren viele freiwillige Helfer und Helferinnen die Friedensmahnwache in Hamburg. Mittlerweile stellen sich mehr als 20 aktive Freiwillige zur Verfügung, die mit Rat und Tat den Montag Abend zu dem machen, was er heute ist.

Am gestrigen Samstag fand ein weltweiter Aktionstag zum Marsch gegen Monsanto (#MAM) statt. Monsanto gehört zu den größten Saatgutherstellern, welcher u.a. auch umstrittene Methoden zur Genmanipulation verwendet.

In Hamburg startete der Demonstrationszug vom Hauptbahnhof aus zum Jungfernstieg, wo dann mehrere Reden und auch Künstlerauftritte stattfanden. Einige Mitorganisatoren der Hamburger Mahnwache standen der Monsanto-Demo tatkräftig zur Seite, um die Organisation zu erleichtern. Insgesamt waren ca. 600-700 Besucher an dem farbenfrohen Umzug beteiligt. Foto- und Videoaufnahmen sollten in Kürze auf der offiziellen Facebook-Seite vorzufinden sein. Auf der internationalen Facebook-Seite lässt sich ein Einblick verschaffen, was für Ausmaße dieses Ereignis weltweit angenommen hat. Denn leider ignorieren die Leitmedien dieses wichtige Thema. Alternativen im Internet bilden dabei eine wichtige Informationsplattform.

Dementsprechend möchten wir uns noch einmal herzlich bei den Hauptorganisatoren des March Against Monstanto in Hamburg bedanken. Ohne euer Engagement wäre es nicht zu dieser spannenden und informativen Zusammenkunft so vieler Menschen gekommen.

Genau wie die weltweiten Protestaktionen gegen Monsanto verschwiegen werden, so werden die Deutschland weiten Mahnwachen für den Frieden weiterhin einseitig und diskreditierend von den Leitmedien behandelt.

Insbesondere Spiegel TV (RTL) und Kulturzeit (3sat) versuchen mit ihren Fernsehbeiträgen, diese heterogene Graswurzelbewegung zu diffamieren und auseinander zu dividieren.

Aus diesen Gründen haben wir auf unserer Webseite einen Bereich "Dokumentationen" angelegt, welcher dazu dienen soll, dem Besucher ein möglichst objektives Bild über die Mahnwachen zu ermöglichen. Dort stehen Videos und Analysen zur Verfügung, die die Leitmedien so niemals ausstrahlen werden - denn diese Wiederlegen die einseitige Berichterstattung und Hetze eindeutig.

Inzwischen gibt es auch Bewegung in der Thematik bezüglich Frau Jutta Ditfurth. U.a. wurde sie wegen einseitiger Diffamierung und Hetze von Jürgen Elsässer und weiteren Betroffenen vor dem Landgericht München angezeigt. Der Prozess wird womöglich in Kürze stattfinden. Interessanter Punkt ist hierbei, dass die gute Frau anscheinend keinerlei Belege für die geäußerten Anschuldigungen hat. Aus diesem Grund hat sie ihre gesamte Facebook-Folgschaft dazu aufgerufen, ihr möglichst viele "Infos und Materialien" zuzusenden.

Man sieht also, dass insbesondere im Internet eine regelrechte Diffamierungskampagne im Gange ist, um die dezentrale Bewegung der Mahnwachen zu schwächen und auseinander zu treiben. Wir lassen uns davon jedoch nicht unterkriegen und ihr hoffentlich auch nicht. Das Zeitalter des Internets erlaubt es uns, wesentlich effizienter verschiedene Blickwinkel nachzuvollziehen und uns eine eigene Meinung zu bilden.

Abgesehen vom Internet bietet natürlich ein persönlicher Besuch der Mahnwache, ob hier in Hamburg oder anderswo, die beste Möglichkeit, sich seine eigene Meinung über das Phänomen dieser Bewegung zu bilden.

Die kommende Mahnwache findet wie immer am Montag von 18-21 Uhr am Jungfernstieg statt. Wir haben einige fest angemeldete Redner im Programm, ebenso wieder das offene Mikrofon.

Ein aktueller Ablaufplan lässt sich hier vorfinden.

Sei auch Du wieder dabei - mit Familie, Freunden & Bekannten.

Denn morgen ist es wieder so weit: Endlich Montag!

Wir beobachten voller Zuversicht, wie wir dort am Montag jede Woche aufs Neue die Büchse der Pandora um einen weiteren Spalt öffnen und Hoffnung schöpfen, aus der wiederum Mut und Kraft resultieren.

8. Hamburger Mahnwache

Aufnahmen und Resonanzen zur 8. Mahnwache

Ein kleiner Rückblick auf die 8. Friedensmahnwache in Hamburg, Jungfernstieg vom 19.05.2014

Es folgen Meinungen von Besuchern, Fotos und Videos.

Hamed

Heute war's so cool. Heute hat es so richtig Spaß gemacht mit euch. Viele neue Gesichter gesehen, viele Redebeiträge und viele neue Meinungen gehört. Heute hat endlich der Diskurs stattgefunden. Endlich haben wir diskutiert und über die kommenden Wahlen am 25. unsere Meinungen ausgetauscht. Ich bin fasziniert von der Vielfalt die bei uns herrscht. Von der Power die in uns steckt. Und ich bin so glücklich heute, dass wir - wenn auch nur für kurze drei Stunden - die wahre Demokratie und unsere Freiheit in unseren Herzen wirken lassen konnten. Ich bin so richtig motiviert auf die nächsten Wochentage und freue mich schon sehr auf den nächsten Montag. Wenn es wieder heißt, endlich Montag. Peace Leute.

Mehr...

Hier eine herzliche Einladung von Bianca, danke dafür!

Besuche unsere Webseite, um stets auf dem aktuellen Stand zu sein.