Einladung zur 37. Hamburger Mahnwache

Liebe Freunde, hiermit laden wir euch herzlich zur 37. Mahnwache ein. Auch dieses mal "Indoor" im La Rosa.

Auf der morgigen Mahnwache "Next Level!" findet folgender Themenschwerpunkt statt:

Gelebte Ideale machen zuFRIEDEN / ungelebte Ideale machen unzuFRIEDEN (Autarkie, Gemeinschaften, Märkte / Vereine)

Auch wieder ein sehr interessantes und vielseitiges Thema. Wir freuen uns wie immer auf eure Beiträge, Meinungen und Tipps.

Wir wünschen euch noch einen schönen Sonntag und freuen uns auf morgen.

Aufnahmen und Resonanzen zur 36. Mahnwache - Next Level!

Ein kleiner Rückblick auf die 36. Friedensmahnwache in Hamburg vom 01.12.2014

Unser Themenschwerpunkt "Ernährung & Wasser" wurde rege diskutiert, weswegen die Mahnwache sogar verlängert wurde.

Danke für euren Besuch, wir freuen uns auf eure Beiträge für den nächsten Montag!

Mehr...

---

In diesem Newsletter haben wir folgende Themen für euch:

• Rückblick auf die 36. Mahnwache Next Level!

• Aufruf zum Friedenswinter

• Aus der neuen Regierung der Ukraine

• Interview mit Bashar Al-Assad, Präsident von Syrien

• US "Trefferquote" bei Drohnenschlägen

• Informationsministerium – Kiews orwellscher Angriff auf die Pressefreiheit

• Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen!

• Mundurukú wollen Millionen Bäume vor Rodung für Staudamm retten

• Alternative Medien

WIR können dafür sorgen, gemeinsam mit vielen weltweiten Bewegungen, dass die Menschen aufwachen, sich informieren und mit uns in den Austausch gehen. Wir machen weiter und auch Du gehörst dazu.

Das Licht einer einzelnen Kerze besiegt die gesamte Dunkelheit eines Raumes.

Wir freuen uns euch wiederzusehen, wenn es wieder heißt: ENDLICH MONTAG.

---

Aufruf zum Friedenswinter 2014 / 2015

Norddeutsche Regional-Demonstration am 13.12.2014 in Hamburg. Beginn 13 Uhr am Kriegsklotz / Dammtorbahnhof

Abschlusskundgebung ab 15 Uhr auf dem Hansaplatz - mit Musikprogramm (u.a. Prinz Chaos II)

Solidarisiere auch Du Dich mit einer Unterschrift. Für die kommenden Monate sind viele Aktionen eines breiten Deutschland weiten Bündnisses geplant.

Wir wollen Frieden und Überwindung von Gewalt überall auf der Welt und durch eine umfassende Abrüstung eine Welt ohne Waffen schaffen. Konflikte müssen zivil gelöst werden. Dialog, Verhandlung und das Menschenrecht auf Frieden sind unsere Werte. Die Politik der Gemeinsamen Sicherheit muss das Denken und Handeln bestimmen.

Frieden braucht Mut, Engagement und Solidarität. Wir hoffen, dass auch Du dabei bist.

Gemeinsam können wir viel bewegen...

Der Aufruf ist hier zu finden.

---

Poroschenko: neue Minister für die ukrainische Regierung

Wie Yahoo Australia berichtet plant die neue ukrainische Regierung drei nicht Ukrainer als Minister einzusetzen.

Dabei handelt es sich um folgende Personen und Ämter.

Als Finanzministerin wurde die US-Amerikanerin Natalie Jaresko eingesetzt. Jaresko ist eine langjährige Mitarbeiterin des US-State-Departments (US-Außenministerium), sowie Miteigentümerin und CEO der US-Investmentfirma "Horizon Capital". Ihre Investmentfirma hat zusammen mit Goldman Sachs in den Jahren 2010 bis 2012 am sogenannten "Ukrainian Investment Forum" teilgenommen, bzw. dieses mit organisiert, bei dem es um "erfolgreiche Privatisierungsrunden der ukrainischen Konzerne" ging.

Als Wirtschaftsminister den Litauer Aivaras Abromavicius, Senior Partner von East Capital, einem schwedischen Hedge Fonts.

Als Gesundheitsminister den Georgier Alexander Kvitashvili der in der Regierungsperiode ab Januar 2008 als Gesundheitsminister Georgiens aktiv war.

Jetzt stellt sich die Frage: Warum gerade diese Personen? Und warum werden eigentlich nicht Ukrainer, von denen auch noch zwei aus der Privatwirtschaft kommen, in die Regierung berufen? Auf russischen Websites war zu lesen, dass Poroschenko ihnen extra per Präsidialanordnung die ukrainische Staatsbürgerschaft übergeben hat.

In wessen Interesse werden Sie das Land lenken?

Die USA haben definitiv strategische Interessen in dem Land was zu "Interessenkonflikten" der neuen Finanzministerin führen wird. Außerdem sind sowohl die USA als auch Litauen NATO Länder und Georgien ist NATO Partner Land. Dies ist definitiv nicht gerade als Schritt der Entspannung zu sehen.

Nennen wir das Kind doch beim nahmen: Es wirkt als würde die US-Amerikanische Machtübernahme, die nach dem Sturz Janukowitschs bereits ersichtlich war (siehe Victoria "Fuck the EU" Nuland, die die Regierungsmitglieder vorher ausgewählt hat) jetzt nur noch offiziell gemacht werden.

Autor: Henrik & Robin

---
Interview mit Bashar Al-Assad, Präsident von Syrien

Interview mit Bashar Al-Assad, Präsident von Syrien

Während der Krieg gegen den Terrorismus im Nahen Osten tobt und unsere Medien in regelmäßigen Abständen über die USA, Irak und IS berichten, kommt ein Land gar nicht zu Wort: Syrien.

Die USA und die regionalen Mächte streiten bereits darüber, wer in Syrien und im Irak die Stellungen des Islamischen Staat bombardieren darf und wer nicht. In diesem Zusammenhang scheint es niemanden zu interessieren, dass Syrien ein souveräner Staat ist, welcher auch in der UN vertreten ist und bereits 200.000 Tote durch den von außen orchestrierten Krieg zu beklagen hat.

Am 28. November wurde der syrische Präsident Bashar Al-Assad vom französischen Journalisten Régis Le Sommier von Paris Match interviewt. In deutschen Medien ist davon kaum zu hören oder zu lesen. Höchstens alternative Nachrichtenseiten und Blogs haben davon berichtet.

Aus diesem Grund hier nun eine deutsche Übersetzung, damit auch Sie sich ein eigenes Bild machen können, wenn Sie der englischen Sprache nicht mächtig sind.

Mehr...

---

US "Trefferquote" bei Drohnenschlägen

Das The Bureau of Investigative Journalism hat in einer Studie die Drohnenschläge der USA im internationalen "Kampf gegen den Terrorismus" analysiert und dazu einiges an Infomaterial zusammengestellt.

Wir haben das ganze mal auf eine "Trefferquote" umgerechnet... und das Ergebnis ist bedrückend. Die USA sprechen stets von "chirurgischen Schlägen", die mit höchster Genauigkeit durchgeführt werden, und doch töten sie dabei über 90% Zivilisten.

Wann haben die USA eigentlich Pakistan und Yemen den Krieg erklärt? Wer übernimmt die Verantwortung für die zerstörten Familien und die ermordeten Kinder?

Es scheint als wären die USA beim "Kampf gegen den Terrorismus" selbst zu den größeren Terroristen geworden.

Autor: Henrik

---

Informationsministerium – Kiews orwellscher Angriff auf die Pressefreiheit

Per Twitter schrieb Dunja Mijatovic, OSZE-Beauftragte für Medienfreiheit: "In einer Demokratie kann ein Informationsministerium niemals die Antwort für irgendwas in Bezug auf die Medien, die freie Rede und die Sicherheit von Journalisten sein." Betrachtet man die Intention der ukrainischen Führung hinter diesem Ministerium, muss man unweigerlich an George Orwells Roman "1984" oder an das Goebbelsche Propagandaministerium denken. Auch in der Ukraine sollen die Medien damit gleichgeschaltet werden.

Mehr...

---
10262276_330895537098414_2322616302858326450_n

Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen!

Mehr als 60 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien, darunter namhafter Personen wie Roman Herzog, Antje Vollmer, Wim Wenders, Gerhard Schröder, Georg Schramm und Mario Adorf, schreiben an die Bundesregierung, die Bundestagsabgeordneten und die Medien:

„Wir appellieren an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages, als vom Volk beauftragte Politiker, dem Ernst der Situation gerecht zu werden und aufmerksam auch über die Friedenspflicht der Bundesregierung zu wachen. Wer nur Feindbilder aufbaut und mit einseitigen Schuldzuweisungen hantiert, verschärft die Spannungen in einer Zeit, in der die Signale auf Entspannung stehen müssten. Einbinden statt ausschließen muss das Leitmotiv deutscher Politiker sein.

Wir appellieren an die Medien, ihrer Pflicht zur vorurteilsfreien Berichterstattung überzeugender nachzukommen als bisher. Leitartikler und Kommentatoren dämonisieren ganze Völker, ohne deren Geschichte ausreichend zu würdigen. Jeder außenpolitisch versierte Journalist wird die Furcht der Russen verstehen, seit NATO-Mitglieder 2008 Georgien und die Ukraine einluden, Mitglieder im Bündnis zu werden. Es geht nicht um Putin. Staatenlenker kommen und gehen. Es geht um Europa. Es geht darum, den Menschen wieder die Angst vor Krieg zu nehmen. Dazu kann eine verantwortungsvolle, auf soliden Recherchen basierende Berichterstattung eine Menge beitragen.“

In diesem Zusammenhang möchten wir auch nochmals auf die Großdemonstrationen der vereinigten Friedensbewegung in Berlin, Bochum, Hamburg, Heidelberg, Leipzig und München am Samstag, 13.12, hinweisen. Infos zu der Demo in Hamburg.

Weitere Infos zum Friedenswinter: www.friedenswinter.de

Hier geht’s zum ganzen Artikel.

Autor: Jens

---

Mundurukú wollen Millionen Bäume vor Rodung für Staudamm retten

Millionen Bäume sind dem Staudamm São Luiz do Tapajós bedroht, Dörfer sind dem Untergang geweiht. Brasiliens Regierung will rücksichtslos Amazoniens Flüsse zähmen, um die Wirtschaft mit billigem Strom zu versorgen. Die Natur und die Rechte der Einheimischen zählen wenig. Es ist fünf vor Zwölf, dem Volk der Mundurukú zu helfen.

Mehr...

---

Alternative Medien

Im folgenden stellen wir eine Auswahl an alternativen Medien bereit. Da das Vertrauen in die etablierten Massenmedien besonders in der letzten Zeit rapide gesunken ist, möchten wir hiermit eine Anlaufstelle anbieten, um sich unabhängig von Konzern- und Regierungsmedien über die aktuellen Ereignisse zu informieren.

Mehr...

---
---

Die Hamburger Mahnwache findet wie immer am Montag von 18:30-21 Uhr im "La Rosa" im Wandalenweg 4 (S3 Hammerbrook) statt. Wir haben einige fest angemeldete Redner im Programm, ebenso wieder das offene Mikrofon.

Sei auch Du wieder dabei - mit Familie, Freunden & Bekannten.

Denn bald ist es wieder so weit: Endlich Montag!

Wir beobachten voller Zuversicht, wie wir dort am Montag jede Woche aufs Neue die Büchse der Pandora um einen weiteren Spalt öffnen und Hoffnung schöpfen, aus der wiederum Mut und Kraft resultieren.

Besuche unsere Webseite und Facebook um stets auf dem aktuellen Stand zu sein.