Einladung zur 32. Hamburger Mahnwache

Wir laden euch herzlich zur Mahnwache in Hamburg am 3. November 2014 ein.

Auf der morgigen Mahnwache lautet einer unserer Themenschwerpunkte: “Wie souverän ist Deutschland?”

Gerne möchten wir mit euch auf einer Art Podiumsdiskussion darüber diskutieren.

Wir freuen uns auf eure Redebeiträge und die offene Diskussionsrunde!

• Über die Mahnwache Hamburg

• Häufig gestellte Fragen und Antworten

Datum und Uhrzeit

• 03.11.2014 um 18 Uhr

Ort

• Jungfernstieg, Flaggenplatz

Längere Rede- und Künstlerbeiträge können im Forum oder per E-Mail angemeldet werden.

Über das offene Mikrofon bieten wir ebenfalls die Möglichkeit, Reden zu halten. Jedoch sollten diese aus Rücksicht auf andere Redner kurz gehalten werden (ca. 5 Minuten).

---
---

In diesem Newsletter haben wir folgende Themen für euch:

• Aufnahmen und Resonanzen zur 31. Mahnwache

• Brandon Bryant - Drohnen-Pilot packt aus

• Human Rights Watch - Verdrehung von Tatsachen

• 24-Stunden-Kühlschränke für Jedermann

• Ukraine: EU finanziert Stacheldraht an der Grenze zu Russland

• Strategien der Manipulation

• Alternative Medien

• Hilfskonvoi für die Ost-Ukraine

WIR können dafür sorgen, gemeinsam mit vielen weltweiten Bewegungen, dass die Menschen aufwachen, sich informieren und mit uns in den Austausch gehen. Wir machen weiter und auch Du gehörst dazu.

Das Licht einer einzelnen Kerze besiegt die gesamte Dunkelheit eines Raumes.

Wir freuen uns euch wiederzusehen, wenn es wieder heißt: ENDLICH MONTAG.

---
Aufnahmen und Resonanzen zur 31. Mahnwache

Aufnahmen und Resonanzen zur 31. Mahnwache

Ein kleiner Rückblick auf die 31. Friedensmahnwache in Hamburg, Jungfernstieg vom 27.10.2014

Unter anderem fand eine “Podiumsdiskussion” zum Thema “Kriegsgründe – Demokratie, Lügen, Interessen” statt.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer!

Mehr...

---
Brandon Bryant - Drohnen-Pilot packt aus

Brandon Bryant - Drohnen-Pilot packt aus

Menschen per Mausklick töten – ein Job?

Ein sogenannter Drohnen-“Pilot” hat es nicht mehr ausgehalten.

“Ich habe immer gehofft, dass endlich jemand aufsteht und das Richtige tut. Bis ich begriffen habe, dass ich derjenige bin, der das tun muss.”

– Brandon Bryant

Es gibt viele Dokumentationen über Brandon Bryant, aber kaum eine zeigt ihn so schonungslos ehrlich wie dieses Video.

Sein Bericht ist grausam und perfide, und doch sollte man ihn gesehen haben. Ein Mörder, der den Mut hat, sich selbst anzuklagen.

Mehr...

---

Human Rights Watch - Verdrehung von Tatsachen

Auf diesem Foto ist eine erschütterte Frau zu sehen, kurz nach dem es zum rechtsextremen Massaker in Odessa kam.

Dieses Foto wird nun von Human Rights Watch in einem Kontext dargestellt, um den russischen Präsidenten Putin Menschenrechtsverletzungen im Umgang mit Demonstrationen vorzuwerfen.

Diese Art der medialen Aufbereitung hat weder mit Demokratie noch mit Menschenrechten zu tun - hierbei handelt es sich um Propaganda.

Es werden alle Mittel in Anspruch genommen, um Russland weiterhin als Feindbild aufzubauen und den russischen Präsidenten in ein schlechtes Licht zu rücken.

Sicherlich mag es Menschenrechtsverletzungen in Russland geben, wie auch in vielen anderen Ländern. Doch warum wird dann zu solchen Mitteln gegriffen?

Mehr...

---

24-Stunden-Kühlschränke für Jedermann

Wer Lebensmittel übrig hat, sollte sie nicht in die Tonne werfen. Käse und Co. können in einem von Berlins 21 Umsonst-Kühlschränken abgelegt werden.

Berichtet der Tagesspiegel.

In Berlin gibt es mittlerweile schon 21 Umsonst-Kühlschränke für Jedermann. Wer Lebensmittel übrig hat, kann sie in den Kühlschränken ablegen, so landen sie nicht in der Tonne.

---

Ukraine: EU finanziert Stacheldraht an der Grenze zu Russland

 Die kilometerlangen Befestigungs-Anlagen sollen mit 4.000 Militär-Unterständen und Panzern ausgerüstet sein. Die Mauer soll insgesamt 1.932 Kilometer lang werden. Die ukrainische Regierung hatte schon in den vergangenen Monaten Geldmittel für den Bau der Mauer bereitgestellt.

Aus dem EU-Haushalt kommen 60 Millionen Euro für eine „integrierte Grenzverwaltung“.

Mehr...

---

Strategien der Manipulation

"Systematische Ignoranz der Menschen wird hierbei jedoch durch privatwirtschaftlichen Lobbyismus, durch mediale Verblödung, oder auch durch zunehmende Arbeitsverdichtung, Einkommenskonkurrenz und Statusängste - die den Fokus auf das Nahumfeld verengen - in ihren Bedingungen gefördert.
[...]
Arbeiten, konsumieren, massengefertigte Unterhaltungsangebote wahrnehmen und sich im Kleinen die Redlichkeit leisten, über die im Großen nur gespottet werden kann, daraus besteht die genormte Realität, die die Menschen anzunehmen und ihren Mitmenschen gefälligst weiterzuvermitteln haben."

Edward Bernays, einer der Begründer der PR-Industrie schreibt in seinem Werk "Propaganda" von 1928 (!):

"Die bewusste und zielgerichtete Manipulation der Verhaltensweisen und Einstellungen der Massen ist ein wesentlicher Bestandteil demokratischer Gesellschaften. Organisationen, die im Verborgenen arbeiten, lenken die gesellschaftlichen Abläufe. Sie sind die eigentlichen Regierungen in unserem Land. Wir werden von Personen regiert, deren Namen wir noch nie gehört haben. Sie beeinflussen unsere Meinungen, unseren Geschmack, unsere Gedanken. Doch das ist nicht überraschend, dieser Zustand ist nur eine logische Folge der Struktur unserer Demokratie: Wenn viele Menschen möglichst reibungslos in einer Gesellschaft zusammenleben sollen, sind Steuerungsprozesse dieser Art unumgänglich."

Mehr...

---

Alternative Medien

Im folgenden stellen wir eine Auswahl an alternativen Medien bereit. Da das Vertrauen in die etablierten Massenmedien besonders in der letzten Zeit rapide gesunken ist, möchten wir hiermit eine Anlaufstelle anbieten, um sich unabhängig von Konzern- und Regierungsmedien über die aktuellen Ereignisse zu informieren.

Mehr...

---

Mahnwachen helfen - Hilfsgüter für die Ukraine

Am 17. Oktober ist der erste 40 t. Lkw Richtung Ukraine gestartet.Insgesamt sind über 1200 Kisten mehr als 6500 Euro gesammelt worden!

Nochmal ein riesen DANKESCHÖN an alle die gespendet haben, an alle die fleißig gesammelt und mit angepackt haben und wir wünschen unseren Friedensengeln der Mahnwachen, die den Transport begleiten und dokumentieren allzeit einen großen starken Schutzengel an ihrer Seite.

Vielen Dank an alle Unterstützer!

Wir hoffen, dass in kürze weitere Detailinformationen eintreffen. Zurzeit sind die Jungs und Mädels recht beschäftigt, haben jedoch zurückgemeldet, dass alles in Ordnung ist. Wir drücken weiterhin die Daumen!

---
---

Die Hamburger Mahnwache findet wie immer am Montag von 18-21 Uhr am Jungfernstieg statt. Wir haben einige fest angemeldete Redner im Programm, ebenso wieder das offene Mikrofon.

Sei auch Du wieder dabei - mit Familie, Freunden & Bekannten.

Denn bald ist es wieder so weit: Endlich Montag!

Wir beobachten voller Zuversicht, wie wir dort am Montag jede Woche aufs Neue die Büchse der Pandora um einen weiteren Spalt öffnen und Hoffnung schöpfen, aus der wiederum Mut und Kraft resultieren.

Besuche unsere Webseite und Facebook um stets auf dem aktuellen Stand zu sein.