Mahnwache Hamburg

Aufruf zum friedlichen Widerstand! Für Frieden! In Europa! Auf der Welt!

Monat: Februar 2015 (Seite 1 von 3)

Amerikanischer Kriegspropaganda-Film in der Kritik – Ein Interview mit amerikanischen Kinogängern

Amerikanischer Kriegspropaganda-Film in der Kritik – Ein Interview mit amerikanischen Kinogängern10537955_362506550603979_2420528782826014340_o

Heute startet bei uns in Deutschland der Film American Sniper in den Kinos. Beidem Film handelt es sich um eine Verfilmung der Autobiographie des Scharfschützen Chris Kyle der im Irak-Krieg 160 Menschen getötet hat und dadurch als der „tödlichste Scharfschütze“ zur Kriegslegende aufgestiegen ist. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass sowohl der Roman als auch der Film alle Verkaufsrekorde gebrochen hat. Um einen Eindruck von dem Menschen zu bekommen, dem dieser Film ein Denkmal setzt, findet man einige Interviews im Netz. So reiste er durch die amerikanischen Talkshows und beantwortet fleißig Fragen u.a. zur Waffentechnik und wie er die Menschen getötet hat. Interessant ist auch, dass er Fragen gerne ganz nach Armee-Manier mit „Yes, sir!“ beantwortet und sich selbst als einen „Affen an der Waffe“ bezeichnet [1].

Weiterlesen

Bundesweiter Aktionstag am 28.02.2015 – Boykott der Rundfunk-Zwangsfinanzierung

Am 28. Februar 2015 findet in vielen deutschen Städten eine Aktion gegen die Rundfunk-Zwangsfinanzierung statt. Mittels Info-Tischen, Flyern und persönlichen Gesprächen werden interessierte Mitmenschen über die Möglichkeiten des Boykotts aufgeklärt.

Aktionstag in Hamburg
28. Februar 2015, 10:00-17:00 Uhr
In der Osterstraße
(vor Karstadt)

Weitere Infos:

Autor: Christoph

78,5 % Preissteigerung seit 2001 – Wie der Staat uns immer ärmer macht

Immer wieder lesen wir Artikelurn-newsml-dpa-com-20090101-131122-99-01306-large-4-3[1] darüber, wie gut die Europäische Zentralbank (EZB) doch ihren Job macht und die Inflationsrate – ganz nach ihrem Auftrag – um die 2 % hält. Zuerst einmal, was bedeutet Inflation? Inflation ist die Preissteigerung die das Statistische Bundesamt nach dem Warenkorb berechnet. Dieser Warenkorb vergleicht die Ausgaben eines Normalbürgers für Dienstleistungen, Gesundheit, Nahrungsmittel, Energie usw. mit der Vorperiode und berechnet daraus die Preisentwicklung. Diese Berechnung ermöglicht viele statistische Tricksereien. Man kann sich z.B. fragen: Wer entspricht schon immer genau diesem Normalbürger, wie wird was gewichtet und wie wird technischer Fortschritt behandelt? Hier hat die Politik also allerhand Gestaltungsspielraum um die tatsächliche Inflation zu kaschieren. Das die offizielle Inflationsrate von der tatsächlichen Preissteigerung abweicht, ist für die meisten sehr wohl spürbar, vor allem seit der Euroeinführung.

Weiterlesen

Nichtwähler gewinnen Bürgerschaftswahl

urn-newsml-dpa-com-20090101-150215-99-06781-large-4-3Mit 563.000 Stimmen oder 43 % haben die Nichtwähler die Bürgerschaftswahl deutlich gewonnen! Damit haben sie fast so viele Stimmen wie die etablierten Parteien SPD, CDU, Grüne und FDP zusammen (46 %) erhalten. Leider fließen die Nichtwähler nicht in die offizielle Statistik mit ein, sonst würde die wie folgt aussehen:

SPD 26 %, CDU 9 %, Linke 5 %, FDP 4 %, Grüne 7 %, AfD 3 % andere 2,5 %.

Betrachtet man also alle Wahlberechtigten wurde die Partei von Olaf Scholz nur von 26 % gewählt. Oder anders gesagt: Herr Scholz wurde von 74 % der Wahlberechtigten nicht gewählt, regiert aber die Stadt.

Weiterlesen

Wenn wir uns streiten freut sich die Elite

Denn genau das hat sie gewollt.10982462_359794354208532_2223467303863878069_n

“Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche herrschende Gedanken, das heißt die Klasse, welche die herrschende materielle Macht der Gesellschaft ist, ist zugleich ihre herrschende geistige Macht.” – Karl Marx

Auf dem Online-Portal „Le Bohemien“ hat der Kulturwissenschaftler Jens Wernicke eine glasklare Analyse darüber formuliert, wie es der herrschenden Elite gelungen ist, eine ernsthafte politische Bedrohung, nämlich eine Protestbewegung von unten, zu zerschlagen. Und zwar ohne Gewalt anzuwenden. Die Strategie heißt, ein Klima der Angst vor politischer Aktion zu schaffen. Und das ist offenbar ziemlich leicht. Man muss nur die gegenseitigen Feindbilder in den Reihen der Protestbewegung schüren.

Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2017 Mahnwache Hamburg

Theme von Anders NorénHoch ↑